telefonische Rechtsberatung
Zurück

Sicher im Netz

Online-Shopping: So kaufst du sicher im Internet

Best Shopping

Die todschicken Schuhe, die du gerade im Netz erstanden hast, drücken? Du bist unsicher, wie du den neuen Flachbildfernseher im Online-Shop bezahlst? Wer die Rechtslage beim Online-Shopping kennt, kauft günstig und sicher im Internet.


Theaterkarten, Elektronik, Spielzeug, Klamotten, ja sogar Möbel und Autos: Einkaufen im Internet ist dank Smartphone, Tablet oder Laptop so einfach wie nie. Online bestellt, vor die Haustür geliefert – rund um die Uhr und von überall her. Doch was, wenn das Online-Shopping mal nicht rund läuft?

Die gute Nachricht vorweg: Wer im Netz einkauft, hat die gleichen Verbraucherechte wie im normalen Leben. Mehr noch – der Gesetzgeber schützt deine mobilen Shoppingtouren sogar in besonderem Maße. Grundsätzlich regelt das Bürgerliche Gesetzbuch (kurz BGB) unter §§ 312 ff. (Paragraphen 312 und folgende) den elektronischen Handel. Wir erklären dir deine wichtigsten Rechte.  


Der Vertrag im Internet: Wann er zustande kommt und was du wissen musst

Auch beim Online-Shopping gehst du einen Vertrag ein. Darauf solltest du achten:

  1. Hat dich der Verkäufer vor der kostenpflichtigen Bestellung über alles klar und verständlich informiert?
  1. Sind dir die Vertragsbestandteile bekannt? Das heißt:
  • wesentliche Eigenschaften der Waren oder Dienstleistungen
  • der Gesamtpreis
  • die Liefer- bzw. Versandkosten
  • die Vertragslaufzeit
  • die Kündigungsbedingungen bei unbefristeten oder sich automatisch verlängernden Verträgen
  1. Ist der Button, mit dem du final bestellst, eindeutig? Er sollte zum Beispiel so aussehen: Jetzt kostenpflichtig kaufen oder Anmelden. Nein? Dann kommt kein Vertrag zustande.
  1. Hat der Verkäufer unverzüglich eine Mail geschickt und dir den Kauf bestätigt?

Der Widerruf: Wie und wann du Online-Einkäufe zurückschicken kannst

Was machst du, wenn dir das bestellte Produkt nicht gefällt? Du widerrufst deinen Kaufvertrag. Widerruf bezeichnet dein Recht, Verbraucherverträge (und Versicherungsverträge) rückwirkend aufzulösen. Das Widerrufsrecht beim Online-Shopping regelt der § 355ff. BGB. Aber gilt es immer?

Grundsätzlich schon. Bis auf wenige Ausnahmen hast du beim Kauf von Waren im Internet das Widerrufsrecht. Völlig egal ist dabei, ob du am Black Friday, beim Schlussverkauf oder bei anderen Schnäppchen-Aktionen online shoppen warst. Beachte jedoch Folgendes:


Fristen einhalten

Bei Online-Einkäufen in der EU gilt eine einheitliche Widerrufsfrist von 14 Tagen. Sie beginnt, sobald du deinen Vertrag abgeschlossen oder nachdem du deine bestellten Waren erhalten hast. Immer vorausgesetzt, du hast eine wirksame Widerrufsbelehrung erhalten:

  • Hat dich der Verkäufer nicht belehrt, startet keine Frist.
  • Belehrt er dich später, beginnt auch die Frist entsprechend später.

Hinweis: Zu den 14 Tagen zählen sowohl der Tag, an dem die Frist beginnt, als auch Wochenend- und Feiertage. Enden kann die Frist allerdings nicht an diesen Tagen. In diesen Fällen ist am darauffolgenden Werktag Schluss.


Schriftlich einreichen

Den Widerruf musst du schriftlich einreichen. Eine Begründung ist nicht notwendig, wie das Urteil vom 16. März 2015 AZ.: VII ZR 146/16 bekräftigt.


Ausnahmen beachten

Achtung: Bei folgenden – online erworbenen – Produkten und Dienstleistungen hast du kein Widerrufsrecht:

 

  • Bahntickets
  • Konzert- und Theaterkarten
  • Eintritt für Veranstaltungen, die an einem bestimmten Termin stattfinden
  • Pauschalreisen
  • verderbliche Waren
  • Waren, die aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden können

 


Du willst einen Widerruf formulieren, weißt aber nicht, wie? Oder du brauchst schnelle Unterstützung in einem Rechtsfall? Wir beraten dich innerhalb von 24 Stunden.

Lass deinen Fall von unseren Rechtsexperten individuell prüfen.

Recht bekommen kann schnell teuer werden – wir wollen das ändern!

Die Rücksendung: Worauf du besonders achten solltest

Du hast deinen Einkauf widerrufen. Jetzt musst du die Ware innerhalb von 14 Tagen zurückschicken. Entgegen der weitverbreiteten Meinung geht das auch ohne Originalverpackung. Der Händler darf die Rücknahme nicht verweigern. Steht in den AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) etwas anderes, ist dies unwirksam.


Sonderregelung

Bei manchen Warengruppen erlischt das Widerrufsrecht, wenn du die Originalverpackung entfernst, zum Beispiel:

  • bei versiegelten Waren (wie CDs oder DVDs), wobei das Siegel klar erkennbar sein muss: Eine Folie reicht nicht;
  • aufgrund des Gesundheitsschutzes.

Unser Tipp: Behalte die Originalverpackung länger als gesetzliche Widerrufsfrist. Warum? Viele Online-Händler gewähren ein Rückgaberecht, das über die 14 Tage hinausreicht. In dem Fall legen sie aber auch ihre Bedingungen fest – wie zum Beispiel ‚Ware in der Originalverpackung zurückschicken‘.


Die sichere Bezahlung: So geht nichts schief

Ob du deine Einkäufe per Kreditkarte, Online-Überweisung, SEPA-Lastschriftverfahren oder via Vorkasse bezahlst, bleibt deine Wahl. Allerdings entscheidet der Verkäufer, welche Zahlungsmethoden er anbietet und individuell erlaubt.

Rechnung

Die Rechnung ist ein sehr sicheres Zahlungsmittel, weil sie erst fällig wird, wenn du die Ware erhalten hast. Das heißt im Umkehrschluss: Du musst deinem Geld nicht hinterherlaufen, wenn du falsche Produkte erhältst oder Einkäufe zurückschickst.


Einzugsermächtigung

Auch der Bankeinzug ist eine empfehlenswerte Zahlungsmethode. Grund: Du kannst ihm innerhalb von acht Wochen nach Belastung des Kontos widersprechen. Allerdings ist das auch als SEPA-Lastschrift bekannte Verfahren in den meisten europäischen Ländern nicht verbreitet und bei grenzüberschreitenden Zahlungen daher nicht die erste Wahl.

 

Überweisung und Kreditkarte

Überweist oder zahlst du mit deiner Kreditkarte, musst du bei Widerruf dein Geld beim Händler zurückfordern. Das kann mühsam sein.

 

Online-Bezahldienste

Der Vorteil von Online-Bezahldiensten wie PayPal: Deine Kontodaten werden nicht übermittelt. Außerdem punkten die Anbieter zum Teil mit einem integrierten Käuferschutz. Nachteil: Du musst erst ein Konto anlegen.

 

Gut zu wissen: Online-Händler dürfen keine gesonderten Gebühren erheben, wenn du mit üblichen Kreditkarten zahlst, etwa mit Mastercard oder Visa.

 

Auch das ist wichtig:

  • Vermeide, auf Vorkasse zu bezahlen!
  • Sorge für eine sichere Leitung während des Bezahlens!
  • Achte auf sogenannte Fake-Shops, vor allem wenn du im Ausland bestellst!
  • Kontaktiere sofort deine Bank, wenn du betrogen wurdest!

Ware nicht erhalten? So ist die Rechtslage

Sollte es doch passieren und deine Ware ist auf dem Versandweg verloren gegangen, darfst du keine Neulieferung verlangen. Denn laut BGH (Az.: VIII ZR 302-02) hat der Händler seine Vertragspflicht erfüllt. Allerdings musst du in dem Fall auch nicht bezahlen. Es gilt: Die Lieferung muss persönlich an Kunden oder Familienangehörige übergeben werden.

Händigt der Paketbote deine Online-Einkäufe ohne deine Einwilligung an einen Nachbarn aus oder legt sie vor die Tür und das Paket verschwindet, haftet der Händler. Weil der Fehler beim Zusteller liegt. Widerrufst du deinen Einkauf und sendest ihn zurück, trägt der Händler ebenfalls das Risiko. Wird beispielsweise der Inhalt des Pakets beschädigt, musst du keinen Ersatz leisten.


Mit gutem Gefühl im Internet einkaufen

Egal, was du online kaufst – lies die Bedingungen, achte auf Fristen und prüfe, ob die Online-Händler vertrauenswürdig sind. Dann bist du beim Online-Shopping auf der sicheren Seite.  



Du hast etwas bestellt und es ist nicht gekommen? Oder hast ein anderes Problem rund um das Online Shopping?

Telefonische Rechtsberatung

  • Professionelle Analyse der Sach- und Rechtslage in deinem Fall
  • Fundierte Beratung zu deinen Rechtsfragen im vorliegenden Fall
  • Professionelle Einschätzung deiner Erfolgschancen durch einen Rechtsanwalt
  • Beratung über das weitere Vorgehen
34,90 EUR*

€ 226,10 für einen Rechtsanwalt vor Ort

* Vergütungsvereinbarung mit deinem Experten.

Bist du bereits rechtsschutzversichert?


 

Das könnte dich auch interessieren…

© jurpartner 2020